KOHLE-PULVIS

8,62 €
  • Beschreibung
KOHLE-PULVIS Pulver

Zusammensetzung

10 g Pulver enthalten als wirksamen Bestandteil:
10 g Medizinische Kohle


Stoff- und Indikationsgruppe
oder Wirkungsweise

Antidiarrhoikum, Antidot bei Vergiftungen


Anwendungsgebiete

Zur symptomatischen Behandlung des Durchfalls bei Erwachsenen, bei Säuglingen und Kindern nur nach ärztlicher Anweisung.
Zur Verhinderung der Aufnahme in den Körper bei oralen Vergiftungen durch Nahrungsmittel, Schwer- metalle und Arzneimittel; zur Beschleunigung der Ausscheidung bei Vergiftungen mit Stoffen, die vom Darm in die Leber übergehen können
(z.B. Carbamazepin, Phenobarbital, Phenylbutazon, Theophyllin).


Gegenanzeigen

Fieberhafter Durchfall. Bei Vergiftungen mit ätzenden Stoffen (starke Säuren oder Laugen) sollte medizinische Kohle nicht eingenommen werden, da hierdurch diagnostische Maßnahmen, wie Öso- phagoskopie und Gastroskopie erschwert werden.


Nebenwirkungen

Nach Gabe sehr hoher Dosen kann zu Ver- stopfungen kommen.


Wechselwirkungen mit anderen Mitteln

Die Wirkung oral eingenommener Medikamente wird im allgemeinen durch die Anwendung von KOHLE-PULVIS verringert. Der Gebrauch von KOHLE-PULVIS kann die Zuverlässigkeit von oralen Kontrazeptiva/Ovulationshemmern reduzieren, wo- durch eine zusätzliche Methode der Empfängnis- verhütung nach dem Gebrauch von KOHLE-PULVIS notwendig ist.

Verwendung bei Schwangerschaft
und in der Stillzeit

Keine Einschränkungen


Dosierungsanleitung,
Art und Dauer der Anwendung

Dosierungsempfehlung bei Durchfällen:
Bei Durchfällen sind 10 g KOHLE-PULVIS als unterstützende Therapie zunächst ausreichend, um Durchfälle und Mißempfindungen einzugrenzen.
Pro Tag können 2 - 3 Dosen KOHLE-PULVIS eingenommen werden.
Bei Säuglingen und Kindern soll KOHLE-PULVIS grundsätzlich nur im Rahmen einer ärztlichen Be- handlung angewendet werden.

Dosierungsempfehlung bei Vergiftung
Je nach aufgenommener Giftmenge sind bis zu 50 g KOHLE-PULVIS mit ca. 400 ml Wasser oder ungesüßtem Tee aufzurühren und oral oder mit Magenschlauch zu verabreichen. Bei Kindern wird die halbe Dosis gegeben. Bei schweren Ver- giftungen (z.B. Schlafmittel, Schmerzmittel, Psy- chopharmaka etc.) ist eine wiederholte Verab- reichung in Teildosen angezeigt.

KÖHLER PHARMA GMBH
Neue Bergstraße 3 - 7
D-64665 Alsbach-Hähnlein
E-Mail: info@koehler-pharma.de
Tel.: +49 (0) 6257 / 6 10 31
Fax: +49 (0) 6257 / 77 90

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Topseller

  1. 1
  2. 2